Presse

RSS Pressemeldungen

  • Der CDU fehlen Frauen - und sie ist selbst schuld 19. Februar 2020
    Für Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur gibt es in der CDU bislang nur männliche Interessenten. Dahinter steckt ein Strukturproblem: Die Union hat über Jahre die Frauenförderung verschlafen. Wenn sie das nicht ändert, ist der weitere Abstieg der Partei nur eine Frage der Zeit, kommentiert Daniela Vates.
  • Speeddating im Konrad-Adenauer-Haus 19. Februar 2020
    Im ehrwürdigen Konrad-Adenauer-Haus geht es derzeit zu wie beim Speeddating. Kerl um Kerl kommt in der Klingelhöferstraße 8 in Berlin vorbei, um mit einer speziellen Dame zu sprechen. Oder holen sich die Herren wertvolle Verhaltenstipps für ihre künftige Regentschaft ab, fragt sich unser Autor Daniel Killy.
  • Merkel zum Rennen um CDU-Vorsitz: “Vorgänger sollten sich raushalten” 19. Februar 2020
    Die Bundeskanzlerin und frühere CDU-Chefin Angela Merkel wird sich nicht in den Prozess der Vorsitzenden-Suche ihrer Partei einmischen. Das betrifft aber nur öffentliche Äußerungen. Mit möglichen Kandidaten werde sie selbstverständlich sprechen, so Merkel.
  • Rechter WhatsApp-Chat: Berliner Polizist unter Verdacht 19. Februar 2020
    In Hessen hatte es im vergangenen Jahr Drohschreiben an die Privatadresse einer türkischstämmigen Anwältin gegeben. Im Zuge der Ermittlungen flogen Polizisten auf, die fremdenfeindliche und rechtsradikale Inhalte per WhatsApp-Chat austauschten. Nun steht auch ein Berliner Polizist unter Verdacht - er kam aus Hessen.
  • Thüringen: Lieberknecht sagt für Amt als Übergangs-Regierungschefin ab 19. Februar 2020
    Die Regierungskrise in Thüringen erfährt immer groteskere Wendungen. Ex-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) sagt ihrer eigenen Partei ab. Sie stehe nicht für den CDU-Vorschlag einer längeren Übergangszeit zur Verfügung.